Direkt zum Hauptbereich

Posts

Unterwäsche-Set für Mädchen

Jeder, der viel näht, kennt es: es bleiben unweigerlich Stoffreste übrig. Sie sind zu groß und zu schade, um weggeworfen zu werden, aber zu klein, um noch ein ganzes Stück daraus zu nähen.

Da ich nicht der Typ bin, der Kleidungsstücke mit vielen Unterteilungen und verschiedenen Stoffen näht, habe ich mal eine andere Verwertungsmöglichkeit ausprobiert:
Kinder-Unterhosen





Bei pattydoo habe ich mir ein Schnittmuster für ein Mädchen Unterwäsche-Set gekauft. Somit habe ich neben dem Schnitt für Unterhosen auch einen für Unterhemden.

Da Madame so gewachsen ist, dass die ganzen Sachen vom letzten Herbst/Winter nicht mehr passen, sind Unterhemden eh grad Mangelware.

Der Unterhosenschnitt hat unserer Tochter auf Anhieb sehr gut gepasst und die Höschen sind auch sehr angenehm zu tragen. Grad bei Unterwäsche ist ja wichtig, dass nichts einengt, zwickt oder drückt.




Im ebook sind 3 Varianten beschrieben, wie man die Arm- und Beinabschlüsse nähen kann: mit Bündchen, Gummiband oder Streifeneinfassung. Ich …
Letzte Posts

Vidalita Kleid

Manchmal wirken Kombistoffe für sich alleine auch ganz gut.
Wie hier bei diesem Kleid.





Ich habe mir ein "kleines Schwarzes" mit 3/4 Ärmeln genäht und dafür den Kombistoff zu "Pfingstrosen" aus Modal von Lillestoff verwendet. Die kleinen, goldenen Pünktchen verleihem dem Kleid ein gewisses Etwas, sind aber fein genug, um nicht aufdringlich zu wirken.




"Vidalita" ist ein Kleiderbaukasten und kann in verschiedenen Varianten genäht werden. 
Ich habe mich für den Faltenausschnitt entschieden und das Rockteil nicht ausgestellt. Durch die Abnäher in der Taille auf Vorder- und Rückseite sitzt das Kleid körpernah und macht eine tolle Figur.




Um dem Kleid aber noch das gewisse Etwas zu geben, kombiniere ich gerne einen Wickelgürtel dazu. Diesen gibt es als Freebook bei "weisnähschen" und ist wirklich schnell genäht.





Schnitt Kleid: "VIDALITA Kleiderbaukasten" von "Fadenfactory"
Schnitt Gürtel: Wickelgürtel von "weisnähschen" (Freebook)

Base-T langarm

Wir haben am Wochenende noch in vollen Zügen die letzten Spätsommertage genossen. Denn man merkt es - vorallem morgens, wenn man aus dem Haus geht - der Herbst ist da.

Auch nähtechnisch habe ich bereits mit der Herbstproduktion begonnen:
Für Sohnemann ist ein "Base-T" in langarm von den "Näh-Ellis" entstanden. Dafür konnte ich den letzten Rest vom Lillestoff "mad robots" verwerten, der noch in meinem Stofflager war. Bei gemusterten Stoffen nähe ich die Ärmel gerne aus einem einfarbigen Stoff. Ich finde dadurch wirkt das Shirt lässiger.






Base-T ist ein klassischer T-Shirt Schnitt für Jungen und Mädchen in den Größen 56-164. Es ist gerade und leger geschnitten, schneidet nirgends ein und gibt den Kids genug Freiheit zum Toben.





Ich habe einen Rundhalsausschnitt gewählt, wer aber lieber einen V-Ausschnitt möchte wird im ebook auch fündig werden. Für die Mädels ist zusätzlich noch ein Tutorial für eine Tunika oder ein Kleid mit Volant enthalten.






Und jetzt das Beste:…

"Frau Frida" Sommerbluse

Bevor der Sommer endgültig vorbei ist und der Herbst einzieht zeige ich noch ein letztes, sommerliches Nähwerk:

Für`s Büro oder auch mal für die Freizeit habe ich mir eine Sommerbluse genäht: die "Frau Frida" von "STUDIO SCHNITTREIF". 




Ich wollte eine Bluse aus Webware, die bei heißen Temperaturen locker und luftig sitzt. Frau Frida ist perfekt dafür. Sie besteht aus nur zwei Schnittteilen, hat überschnittene Ärmel (die ich ja sowieso liebe) und einen nach hinten verlängerten Saum. 




Allerdings war mir der Schnitt nach der ersten Anprobe dann doch zu locker und luftig für meine Figur (man will ja nicht aussehen, als ob man einen Sack trägt 😃). Deshalb habe ich 2 Brustabnäher eingebaut. Damit sitzt die Bluse viel besser wie ich finde.




Schnitt: "Frau Frida" von "STUDIO SCHNITTREIF"
Stoff: Baumwollwebware (gekauft bei Baschnegger Stoffe, Bregenz)
Verlinkt:create in AustriaCreadienstagDings vom Dienstaghandmade on Tuesday

Turnkleidung für den Kindergarten

Der Kindergarten hat am Montag gestartet und Töchterlein freut sich sehr, dass sie ihre Freundinnen wieder (fast) täglich sehen kann. 

Mit dabei ist auch ein neues Sport-Set für die Turnstunden, denn die Kleidung vom letzten Jahr ist einfach zu kurz geworden.





Das Design "Skatergirls" von Lillestoff fand ich für ein Sport T-Shirt perfekt und der Tochter hat es auch gefallen. Also einen Schnitt gesucht, der bequem ist und genug Bewegungsfreiheit beim Turnen bietet. 

In einer Nähgruppe hatte ich gesehen, dass eine Mama das Shirt "Sommermädchen" als Sport T-Shirt für ihre Tochter genäht hat. Dieser Schnitt kann sowohl sportlich als auch elegant genäht werden, das hat mich überzeugt.

Die Bündchen am Ärmel habe ich extra lockerer genäht, damit beim Bewegen nichts einengt. Um dem T-Shirt einen sportlicheren Look zu verleihen, habe ich den Saumabschluss mit einer Covernaht versehen.




In meinem Stofflager hatte ich auch noch ein Reststück unifarbenen Jersey von Lillestoff, der fa…

Frederike und Raffaela

Frederike und Raffaela - eine für mich perfekte Kombination.

Ich stehe total auf Blumenmuster und mit dem Design "Raffaela" hat Pamela Frank alias "enemenemeins" mal wieder voll und ganz meinen Geschmack getroffen.




Aus dem tollen Modal-Jersey von Lillestoff habe ich mir ein Sommerkleid genäht: das "Frederike-Damenkleid" von "Konfetti Patterns". Dieser Schnitt ist ein Ganzjahresschnitt, denn es gibt mehrere Möglichkeiten, wie das Kleid zusammengestellt werden kann.





Ich habe mich für eine Variante mit gerafftem Rockteil und Flügelärmeln entschieden. Zuerst hatte ich zwar etwas Bedenken, ob die Flügelärmel durch den dünnen Modalstoff  genug "Stand" haben und nicht nur herunterhängen würden. Wie man auf den Fotos sieht, war diese Sorge aber völlig unbegründet. 

Was mir an dem Schnitt auch super gefällt sind die nahtverdeckten Taschen. Ich habe einfach gerne Taschen in meiner Kleidung, weil ich immer irgendwie etwas einzustecken habe und dafür …

Sachensuchershorts

Nach ein paar trüben, kühleren Tagen ist der Sommer mit voller Wucht und über 30°C zurückgekehrt. Da ziehen wir wieder die "Sachensuchershorts" aus dem Kleiderkasten.





Im ebook von Fabelwald - welches sogar ein Freebook ist - sind mehrere Varianten beschrieben, wie die kurze Hose genäht werden kann: ohne Taschen, mit seitlichen Taschen oder mit Hüftpassentaschen, mit dekorativem Bindband im Bund oder mit Bündchenbund.




Für unseren Sohnemann habe ich eine Hose aus Baumwollchambray mit seitlichen Taschen genäht, denn für die Shorts sind auch nicht-dehnbare Stoffe möglich.

Das Töchterlein hat eine Hose aus Baumwolljersey mit Blumenmuster ohne Taschen bekommen. Bei beiden Varianten ist ein Gummiband im Bauchbund, damit die Hose nicht einschneidet und angenehm zu tragen ist. 




Mal schauen, wie lange wir die kurzen Hosen diesen Sommer noch brauchen.

PS: Natürlich steckt das T-Shirt nur so komisch in der Hose, damit man den Bund auf dem Foto sehen kann 😉


Schnitt: "Sachensuchershorts&q…