Direkt zum Hauptbereich

Posts

Kurzarmshirt Sara

Im Sommer trage ich am Liebsten weite, luftige Shirts aus leichten Stoffen. Diese sollten aber nicht zu breit sein, sonst wirken sie an mir sackig oder viel zu groß.






Mit dem "Damenshirt Sara" von "pattydoo", welches übrigens auch als Kleid genäht werden kann, habe ich den perfekten Schnitt für mich gefunden. 

Ich habe eine Variante mit Unterteilung genäht und zum ersten Mal Bambusjersey ausprobiert. Der Stoff ist etwas dünner und weicher als "normaler" Baumwolljersey und trägt sich auch bei heißen Temperaturen sehr angenehm. Dafür ist er zum Vernähen etwas rutschiger als Baumwolljersey (ähnlich wie Modal).






Kombiniert habe ich mit einem pink gemusterten Viskose-Javanaise. Ina alias "pattydoo" stellt zusätzlich zum ebook auch eine Videoanleitung zur Verfügung, in der genau erklärt wird, wie man diese beiden Stoffe - elastisch und nicht elastisch - zusammennäht. So können auch Anfänger problemlos diese beiden Materialien vernähen.






Schnitt: Damenshirt S…
Letzte Posts

Strandtuch mit Geburtstagskrone

Als Kind ist es toll im Sommer Geburtstag zu haben. Wenn das Wetter, so wie am Geburtstag unserer Tochter, perfekt mitspielt, kann im Freien gefeiert werden. Wir haben mit ihren Freundinnen Wasserspiele veranstaltet, Kuchen und Eis gegessen und alle hatten wahnsinnig viel Spaß an dem Tag. Highlights waren die Wasserrutsche und Wasserbomben zu werfen (bevorzugt auf mich oder den Papa 😀), davon konnte die ganze Truppe gar nicht genug bekommen. Lediglich dem kleinen Bruder ist bei lauter Mädels, die mit gefüllten Ballons auf ihn zustürmen, ein bisschen mulmig zumute geworden. 






Bei all dem Wasserspaß konnte Töchterchen gleich ihr neues Strandtuch testen, das sie von uns zum Geburtstag bekommen hat.

Lillestoff hat sich diesen Sommer nämlich etwas ganz Tolles überlegt: 
Strandtücher aus Sommersweat
Designt wurden diese von Susanne Bochem alias "susalabim" und es gibt sowohl für Mädchen als auch für Jungs mehrere Varianten.







Unsere Tochter hat sich das Design mit der Meerjungfrau gewüns…

Love Dress mit Helene

Manchmal sehe ich einen Schnitt, der mir total gut gefällt und suche erst dann einen Stoff aus. Ein anderes Mal ist es genau umgekehrt, da kaufe ich zuerst den Stoff und muss dann einen Schnitt dazu finden.

Beim Bio-Slubjersey "Helene" von Lillestoff war genau das der Fall, ich habe ihn gesehen und gewusst: den muss ich haben. Das tolle Blumendesign von Pamela Frank alias "enemenemeins" hat es mir sofort angetan. Also gekauft und überlegt, was ich daraus nähe.








Ich habe mich für das "Love Dress" von Sewera entschieden, allerdings bei der ersten Anprobe entschieden, dass ich die Ärmel weg lasse. Finde das Kleid so sommerlicher und luftiger als mit 3/4 Ärmeln. 






Außerdem hat der Slubjersey meiner Tochter auch wahnsinnig gut gefallen, dass ich ihr ein Shirt daraus genäht habe (die "Raffinesse" hatte ich euch bereits hier gezeigt). Inzwischen gefallen der Madame die Stoffe der Mama auch ganz gut und ich muss (darf) teilen. Aber für das Töchterlein verzic…

Raffinesse als Tunika

Dieser Beitrag enthält Werbung, da mir das Schnittmuster von "die Näh-Ellis" kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zum vorgestellten Schnittmuster.
Heute zeige ich euch meine 3. "Raffinesse" aus dem Designnähen, welches die aufwendigste Variante war. Ich bin normalerweise keine "Tüddeltante", aber bei Nummer 3 wollte ich mal ein bisschen mit dem Schnitt spielen und Verzierungen anbringen.

Entstanden ist eine Tunika mit gerafftem Volant und Spitzenband auf der Vorderseite. 





Wie sich im Designnähen gezeigt hat, eignet sich der Schnitt wunderbar für Panele. 
Da das Schnittmuster mit überschnittenen Ärmeln konstruiert ist, werden Vorder- und Rückenteil jeweils aus einem Stück zugeschnitten und man hat somit keine unterbrechenden Nähte im Schulter- und Armbereich.



Raffinesse als Kleid

Dieser Beitrag enthält Werbung, da mir das Schnittmuster von "die Näh-Ellis" kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zum vorgestellten Schnittmuster.

Heute zeige ich euch meine 2. Raffinesse, die beim Designnähen für die Näh-Ellis entstanden ist:
ein Kleid mit Unterteilung/Raffung im Hüftbereich:






Für dieses Kleid konnte ich prima 2 Reste verwerten, die schon länger im Stoffschrank herumlagen: ein pinker Bambusjersey, der total weich und dünn ist - somit ein perfekter Sommerstoff - und ein Baumwolljersey. Bei dieser Kombi empfiehlt es sich aber, die Raffung mit einem Framilonband zu nähen, da ansonsten der etwas festere Baumwolljersey den weichen Bambusjersey mitdehnt.







Hier nochmal ein paar Details zum Ebook:

"Raffinesse" ist ein sommerlicher Allrounder mit leichter A-Linie und umfasst:
- die Größe 74-146 (Brustumfang 48 - 75 cm)
- Schulterraffung oder überschnittene Ärmel
- normale oder leichte Oversize Passform
- diverse Teilungen und Lä…

Raffinesse reloaded

Dieser Beitrag enthält Werbung, da mir das Schnittmuster von "die Näh-Ellis" kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Im Beitrag befinden sich Shoplinks zum vorgestellten Schnittmuster.

Alexandra und Frank von "die Näh-Ellis" haben eines ihrer ersten Schnittmuster neu überarbeitet und designnähen lassen. Ich durfte dabei sein und kann euch sagen, das Ebook beinhaltet nun soooo viele tolle Möglichkeiten, wie man seine "Raffinesse" gestalten kann, dass wir im Designnähen die genaue Anzahl an Variationen gar nicht zählen konnten 😉. Laut Google sind es aber weit über 100 Gestaltungsmöglichkeiten.

Ich habe 3 Varianten genäht und zeige euch heute als erstes das Basicshirt. Diesen tollen Slubjersey von Lillestoff hatte ich für mich gekauft und mir ein Kleid daraus genäht. Töchterchen war aber auch total angetan vom Stoff und zum Glück hat der Rest gerade noch für eine Basic-Raffinesse gereicht.






Hier ein paar Details zum Ebook:

"Raffinesse" ist ein sommerl…

Babyhose klimperklein

Momentan ist es zwar zum Glück nicht mehr so heiß, kurze Hosen stehen aber bei Sohnemann trotzdem noch täglich auf dem Programm.









Genäht habe ich eine Babyhose von klimperklein, allerdings etwas gekürzt, denn die Originallänge geht über`s Knie und das fand ich für den Sommer doch zu heiß. Eine 3/4 lange Hose würde ich eher für Babys nähen, die noch krabbeln und bei denen die Knie im Sommer etwas geschützt werden sollen.






Die Bezeichnung "Babyhose" passt zwar für unseren Sohn nicht mehr wirklich, weil er für sein Alter eher groß ist, aber die Hose ist durch den Gummibund und die lockere Form auch noch für größere "kleine Jungs" sehr bequem zu tragen und der Schnitt kann bis Größe 92 genäht werden.





Für alle, die sich jetzt fragen, warum das T-Shirt so komisch im Hosenbund steckt: natürlich muss das Kind normalerweise nicht so herumlaufen, das ist nur für`s Foto, damit der Gummibund sichtbar ist 😉


Schnitt: Babyhose aus dem Buch "Nähen mit JERSEY für Babys und Kids (kl…