Direkt zum Hauptbereich

Sachensuchershorts

Nach ein paar trüben, kühleren Tagen ist der Sommer mit voller Wucht und über 30°C zurückgekehrt. Da ziehen wir wieder die "Sachensuchershorts" aus dem Kleiderkasten.





Im ebook von Fabelwald - welches sogar ein Freebook ist - sind mehrere Varianten beschrieben, wie die kurze Hose genäht werden kann: ohne Taschen, mit seitlichen Taschen oder mit Hüftpassentaschen, mit dekorativem Bindband im Bund oder mit Bündchenbund.




Für unseren Sohnemann habe ich eine Hose aus Baumwollchambray mit seitlichen Taschen genäht, denn für die Shorts sind auch nicht-dehnbare Stoffe möglich.

Das Töchterlein hat eine Hose aus Baumwolljersey mit Blumenmuster ohne Taschen bekommen. Bei beiden Varianten ist ein Gummiband im Bauchbund, damit die Hose nicht einschneidet und angenehm zu tragen ist. 




Mal schauen, wie lange wir die kurzen Hosen diesen Sommer noch brauchen.

PS: Natürlich steckt das T-Shirt nur so komisch in der Hose, damit man den Bund auf dem Foto sehen kann 😉


Schnitt: "Sachensuchershorts" von Fabelwald (Freebook)

Stoffe: blauer Baumwollchambray mit Ankern (gekauft bei be.stoff, Lauterach)
           dunkelblauer Baumwolljersey mit Blumen (aus meinem Stofflager)
Verlinkt: create in AustriaCreadienstag, Dings vom Dienstag, handmade on Tuesday, Kiddikramkostenlose Schnittmuster, made for boys, made for girls, Menschen(s)Kinder

Kommentare

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sorbetto Top

Als ich vor einiger Zeit diesen Schnitt auf einem Blog gesehen habe, dachte ich mir: "tolles Sommertop - sogar als Freebook - das probiere ich auch mal aus". Speziell die Tollfalte an der vorderen Mitte als Hingucker hat mir sehr gut gefallen.






In weiser Voraussicht habe ich - zum ersten Mal überhaupt - ein Probeteil aus alten Stoffresten genäht und das war auch gut so. Noch nie musste ich soviele Änderungen an einem Schnitt vornehmen wie hier. Ich habe mich zwar an die Maßtabelle gehalten und die Größe genäht, die zu mir passen würde, das Shirt war aber trotzdem viel zu weit und zu kurz, um mal nur ein paar der vielen Anpassungen zu nennen. (Etwas weiter ist im Sommer ja angenehm, aber man will trotzdem nicht ausschauen, als ob man einen Sack trägt und aus dem Alter, in dem man bauchfrei trägt, bin ich schon heraus 😄)






Schlussendlich, mit den ganzen Anpassungen, gefällt mir das Top aber total gut und es ist wirklich sehr angenehm zu tragen: durch den feinen Batist und die etwa…

Vidalita Kleid

Manchmal wirken Kombistoffe für sich alleine auch ganz gut.
Wie hier bei diesem Kleid.





Ich habe mir ein "kleines Schwarzes" mit 3/4 Ärmeln genäht und dafür den Kombistoff zu "Pfingstrosen" aus Modal von Lillestoff verwendet. Die kleinen, goldenen Pünktchen verleihem dem Kleid ein gewisses Etwas, sind aber fein genug, um nicht aufdringlich zu wirken.




"Vidalita" ist ein Kleiderbaukasten und kann in verschiedenen Varianten genäht werden. 
Ich habe mich für den Faltenausschnitt entschieden und das Rockteil nicht ausgestellt. Durch die Abnäher in der Taille auf Vorder- und Rückseite sitzt das Kleid körpernah und macht eine tolle Figur.




Um dem Kleid aber noch das gewisse Etwas zu geben, kombiniere ich gerne einen Wickelgürtel dazu. Diesen gibt es als Freebook bei "weisnähschen" und ist wirklich schnell genäht.





Schnitt Kleid: "VIDALITA Kleiderbaukasten" von "Fadenfactory"
Schnitt Gürtel: Wickelgürtel von "weisnähschen" (Freebook)

neues Ebook "SHO!underwear"

Heute wird es romantisch, verspielt, sexy, sportlich oder einfach nur basic. 
Denn in all diesen Varianten kann das neue Wäscheset, welches Silke von "SHO!" entworfen hat, genäht werden. Allen voran ist die Unterwäsche aber einfach nur total bequem und passt perfekt.





Ich habe im Probenähen 2 Varianten genäht und zeige euch heute als erstes ein Basic-Set aus 3 Teilen, welches mit Wäschegummi eingefasst ist. Durch den feinen Modalstoff mit den Glitzerpunkten erhält die Unterwäsche einen etwas "edleren Touch".

Das Oberteil kann passgenau genäht werden, denn für die Vorderseite gibt es Cupgrößen zur Auswahl und für die Rückseite die Größen XS - XXL.





Ich habe den BH doppellagig genäht und Pads eingelegt. Zum einen scheint dabei bei dem feinen Stoff nichts durch und zum anderen gibt es eine schöne Form und einen leichten Push-up-Effekt (was Frauen wie mir mit kleiner Oberweite sehr entgegenkommt 😉)

Beim Höschen hat man die Auswahl zwischen Slip und String (oder man näht, so …